Neue Open Graph-Darstellung auf Facebook

Seit Ende Mai 2018 stellt Facebook die Darstellung von Open Graph-Elementen wieder einmal um. Dies betrifft in erster Line die Vorschauen auf externe Websites, die von Facebook aus verlinkt werden. Die Art und Weise, wie diese Vorschauen dargestellt werden ist mitentscheidend dafür, ob ein Artikel erfolgreich ist oder nicht. Deshalb zahlt es sich durchaus aus, sich damit zu beschäftigen.

Facebook macht einem genau das aber nicht wirklich leicht. Die genaue Darstellung kann nur mit trial & error eruiert werden. Außerdem ist das neue Layout offenbar noch mitten im rollout, auch die Darstellung im Sharing Debugger und die Vorschau auf Facebook selbst weichen noch stark vom eigentlichen Posting ab.

Das neue Layout macht es auch viel schwieriger, informative und potentiell virale Link-Vorschauen zu posten, offenbar ist genau das der Sinn der Sache: Facebook will die User möglichst auf der eigenen Plattform halten. Auch die Bevorzugung von hochformatigen Bildern ist kontraproduktiv: Das Web bevorzugt immer schon querformatige Bilder.

Disclaimer: Die untenstehenden Infos sind das Ergebnis der Tests eines Abends. Sie haben weder Anspruch auf Vollständigkeit noch auf Richtigkeit. Die Mobildarstellung wurde mit dem Facebook-Client auf einem Pixel 2 unter Android getestet, andere Handys bringen möglicherweise andere Ergebnisse. Die angegebenen Zeichenzahlen sind als Richtwert zu betrachten. Für Korrekturen sowie ergänzende und weiterführende Infos bin ich dankbar!

Hier meine bisherigen Testergebnisse und Empfehlungen:

Postings ohne og:image

  • Ein einzeiliger og:title darf max. 63 Zeichen lang sein, längere Titel werden auf Kosten der og:description umgebrochen.
  • Bei einem einzeiligen Titel werden 289 Zeichen der og:description dargestellt.
  • Mobile Client: Der Titel wird zweizeilig dargestellt und nicht abgeschnitten. Die og:description fehlt komplett.

Postings mit hochformatigem og:image

  • Ein einzeiliger og:title darf max. 41 Zeichen lang sein, längere Titel werden auf Kosten der og:description umgebrochen.
  • Bei einem einzeiligen Titel werden 191 Zeichen der og:description dargestellt.
  • Mobile Client: Der Titel wird zweizeilig dargestellt und nicht abgeschnitten. Die ersten 119 Zeichen der og:description werden dargestellt.
  • Das optimale Format des og:image ist 800 x 1200 px (Seitenverhältnis 2:3). Bilder in anderen Formaten werden beschnitten.

Postings mit querformatigem oder quadratischem og:image

 

  • Ein einzeiliger og:title darf max. 61 Zeichen lang sein, längere Titel werden auf Kosten der og:description umgebrochen.
  • Bei einem einzeiligen Titel werden 71 Zeichen der og:description dargestellt.
  • Mobile Client: Der Titel wird zweizeilig dargestellt und nach 43 Zeichen abgeschnitten. Die og:description fehlt komplett.
  • Mobile Browser: Die Darstellung im mobilen Browser (diesfalls Firefox/Android) weicht vom mobilen Client ab. Das sollte noch genauer getestet werden.
  • Das optimale Format des og:image ist unverändert 1200 x 630 px. Bilder in anderen Formaten werden beschnitten. Quadratische Bilder werden querformatig beschnitten.

Vorläufige Empfehlung

Bislang war es unbestritten so, dass ein ideales og:image 1200 x 630 px groß und querformatig sein sollte. Dieses Format wird durch die neue Darstellung nun stark benachteiligt, insbesondere auch am mobilen Client. Derzeit sieht es so aus, als ob ein hochformatiges og:image die bessere Wahl wäre, da bei diesem Format auch am mobilen Client die og:description dargestellt wird. Man bekommt also nicht nur eine einigermaßen brauchbare Bilddarstellung am Desktop und mobil, sondern auch zumindest 119 Zeichen Beschreibung. Das dürfte nach dem heutigen Stand der Dinge der brauchbarste Kompromiss sein. Aber vielleicht ist ja nächste Woche wieder alles anders…

Letzte Aktualisierung: 1. Juni 2018, 16.08 Uhr

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .